implantatbeispiel

Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Chirurgie • Oralchirurgie

Belegärzte der Thüringen-Kliniken

Implantologie, Parodontologie

Drucken

Backward-Planning

Backward-Planning, ein innovatives Planungskonzept der Implantologie, wurde erst mit der Entwicklung dreidimensionaler Röntgentechnik wie der Digitalen Volumentomographie (DVT) und der computergestützten Simulation der Implantation ermöglicht.

Das Besondere daran: Im Gegensatz zur herkömmlichen Vorgehensweise erfolgt die Planung „rückwärts" vom gewünschten Aussehen der prothetischen Versorgung (einer Krone, Teil- oder Vollprothese) ausgehend.

Anschließend wird die Implantation am Bildschirm im Rahmen einer 3D-Implantatplanung simuliert und die „ideale" Implantatposition sowie die geeignete Implantatdimensionierung für das gewünschte Ergebnis festgelegt.

Der Vorteil: Backward-Planning sorgt für ein vorhersagbares Ergebnis, das ästhetisch wie funktional hohen Ansprüchen wesentlich genauer entspricht als die übliche Vorgehensweise. Sie profitieren von einem natürlichen Aussehen und einem ebensolchen Kaugefühl.

DFC Mediziner-Siegel Implantologie 15 klein DFC Mediziner-Siegel Implantologie 2016 40FCG Mediziner-Siegel Implantologie 2017 49FCG Top Mediziner Siegel Implantologie mit Quelle 2018
  Saalepraxis
Illgen, Knorr, Rabe, Thiel, Wiegner
Saalstraße 35 · 07318 Saalfeld
Tel.: 03671-460933
Fax: 03671-460922
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!